Esplanade Cairns

Cairns hat sich an einigen Stellen sehr stark verändert. Gerade der Bereich um den Pier und die Esplanade. Ich war vor einigen Jahren schon 2-3 mal hier und soweit ich mich erinnern kann, war gegenüber den Pubs nur ein kleiner Grünstreifen mit Palmen und ein steiniger Strand. Heute findet man hier einen schönen Park mit Pool, Sitzgelegenheiten und Grillstellen. Auch der Pier steht nicht mehr wie früher direkt im Wasser, sondern wurde von unten aufgefüllt und steht nun somit an Land.


Wir wollen uns heute die Esplanade in ihrer vollen Länge anschauen und das sind laut Broschüre ca. 3 km Uferfront. Los geht es an der Lagoon. Dieser Pool ist 4.800 m² groß wie uns eine Broschüre verrät. Täglich tummeln sich hier hunderte Leute und genießen den kostenlosen Badespaß. Natürlich sind auch wieder Lifeguards vor Ort, damit keiner ertrinkt. Im Wasser stehen fünf riesige Edelstahlfische aus deren Ende Wasser kommt. Anschließend folgt ein großer Park in dem man Sitzgelegenheiten und Grillplätze findet. Im Gegensatz zu Deutschland werden hier kostenlose Gas-Grillplätze zur Verfügung gestellt. Die Uferpromenade führt weiter Richtung Norden. Es gibt immer wieder Informationstafeln zu historischen Geschehnissen, außerdem noch ein Memorial für die gefallenen Soldaten. Daneben zwei Kanonen aus längst vergangenen Zeiten. Zur Abwechslung hat es auch Kinderspielplätze, einen Skatepark und Fitnessstationen. Als wir uns allmählich dem nördlichen Ende nähern machen wir Rast um das Panorama zu genießen. Blauer Himmel, die bewaldete Umgebung von Cairns und natürlich das Meer. Leider ist gerade Ebbe und somit folgt auf den Sandstrand eben Watt. Man soll hier sowieso nicht Baden wegen der Quallen und vereinzelt hat man auch schon Krokodile gesehen. Zwei Kindern macht dies überhaupt nichts aus und sie wälzen sich im schlammigen Morast des Watts.


Auf unserem Rückweg machen wir einen kleinen Abstecher ins Ufer nahe Pub und genehmigen uns noch zwei kalte Drinks.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0